Hallo Love,

ich bin Simone.

Love Empowerment Coach.

Bestsellerautorin.

Powerfrau.

Self-Love-Warrioress.

Freedom Fighter.

Spirituelles Rock & Heavy Metal Einhorn.

Und: Deine Begleitung zu deinem wahren Ich.

Ich zeige dir wie du unseren gesellschaftlichen Erwartungen entkommen, den Satz „Oh Gott, was die anderen dann von mir denken!“ hinter dir lassen und dich endlich selbst lieben und akzeptieren kannst wie du bist. Und vor allem: Wie du dadurch deinen passenden Partner finden kannst!

Ich helfe dir dabei eine liebevolle und tiefe Beziehung zu dir selbst aufzubauen und ein bisschen öfter die Wörtchen F*ck Off zu denken.

Warum? Weil dein Leben erst dann wundervoll, magisch und grenzenlos wird, wenn du dich selbst liebst und unabhängig von den Meinungen anderer bist!

Mein Schwerpunkt liegt darauf dich zu deinem wahren und besten Ich zu führen und damit in der Lage zu sein deinen passenden Partner in dein Leben zu ziehen.

Denn wenn ich eines weiß, dann ist es das:

Unsere Liebesbeziehung kann nur so erfüllt und harmonisch sein, wie die Beziehung, die wir zu uns selbst haben. 

Warum ich das kann?

Weil ich den Weg selbst gegangen bin. Meine persönliche Geschichte begann Anfang 2012 als mein Ex-Partner mich nach über 10 Jahren Beziehung von heute auf morgen verlassen und mich binnen vier Wochen mit einer anderen Frau ersetzt hat.

Ich war in Therapie, weil ich von Selbstmordgedanken geplagt war. Denn nach meiner Trennung ist mir eines kristallklar geworden:

Ich wusste fast 30 Jahre lang nicht wer ich wirklich bin.

Ich habe mich immer von den Meinungen anderer abhängig gemacht.

Ich habe mich niemals in meinem Leben selbst geliebt.

Ich war emotional abhängig von meinem Ex-Partner und mein Leben lang immer ein Teil eines Ganzen.

Radikale Selbstliebe war mein Ausweg.

Im Laufe der vergangenen fünf Jahre habe ich gelernt:

Ich bin vollständig.

Ich bin ganz.

Ich bin wunderbar.

Ich bin liebenswert.

Ich bin genug. 

Und diese Erkenntnisse haben mein Leben fundamental verändert. Wie?

Ich bin glücklich und erfüllt.

Ich kann mit mir alleine sein ohne mich einsam zu fühlen.

Mir ist es egal, was andere Menschen über mich denken, weil ich weiß, dass ich es nicht jedem recht machen muss (und will).

Ich kann meine Grenzen aufzeigen und lebe nach meinen eigenen Regeln (ohne anderen Menschen zu schaden).

Ich kann nein sagen ohne mich schlecht oder schuldig zu fühlen.

Ich ziehe die Männer in mein Leben, die ich möchte und die mir gut tun.

Ich bin frei. 

Und das möchte ich auch für dich ♡

…im Falle du brauchst ein lebhaftes Beispiel, um den Unterschied zwischen Selbstzerstörung und Selbstliebe zu sehen.

KENNST DU DEINE WAHRHEIT?

Ein Mangel an Selbstliebe stammt überwiegend aus unserer frühkindlichen Erfahrung und Erfahrungen aus unserer Jugend. Sie sind dafür verantwortlich was wir für Glaubenssätze ausbilden und was unsere Wahrheit über uns und die Welt ist.

Leider lernen wir zu keinem Zeitpunkt in unserem Leben, dass wir diese Glaubenssätze haben, noch wie wir sie herausfinden und schon gar nicht wie wir sie bearbeiten und umschreiben. Das allerdings ist elementar, um zu lernen dich selbst zu lieben, denn die Geschichten, die du dir selbst täglich erzählst, hören nicht irgendwann von alleine auf auf. Du musst aktiv daran arbeiten, um sie zu verändern und damit dein Leben und deine Erfahrungen zu verändern! Das gilt sowohl für dein Selbstbild als auch für deine Vorstellung von einer romantischen Beziehung (ziehst du immer den gleichen Partner an und weißt einfach nicht was du anders machen sollst? Ja, dann bist du hier richtig!).

In den vergangenen drei Jahren habe ich Frauen dabei geholfen ihren Liebeskummer zu überwinden und ihren Ex-Partner loszulassen. Heute helfe ich ihnen dabei eine tiefe und liebevolle Beziehung mit sich selbst aufzubauen, denn unsere Liebesbeziehung kann nur so glücklich und harmonisch sein wie die Beziehung, die wir zu uns selbst haben. Und wenn du genau wissen willst was du dir und deinem Liebesleben damit antust, wenn du dich selbst nicht liebst, dann ist diese Podcast-Episode für dich:

DU BIST WESENTLICH STÄRKER ALS DU DENKST

Vielleicht bist du gerade an einem Punkt in deinem Leben, wo du denkst, dass du nicht mehr kannst, dass du keine Kraft mehr hast und dein Leben sich niemals zu dem wenden wird, was du dir wünschst. Und auch ich war an dem Punkt, mehrmals in meinem Leben. Neben meiner Trennung, nach der ich vor Scham am liebsten im Boden versunken wäre und davon überzeugt war, dass ich nie wieder einen Mann in meinem Leben finden werde, gab es ein weiteres Erlebnis, das mir viele Jahre zu schaffen gemacht hat.

SEX WAR LANGE ZEIT EIN MUSS, ABER KEINE FREUDE

Ich war 13 Jahre alt als ich das erste Mal Sex hatte – unfreiwillig. Ich erinnere mich an diese eine Nacht als wäre es gestern gewesen. Wie ich innerlich gefleht habe, dass es bald vorbei ist und mir die Tränen über mein Gesicht liefen, weil mir ein Mann das nahm, das ich einem besonderen Menschen schenken wollte – meine Jungfräulichkeit.

Es hat Jahre gedauert bis ich ihm verzeihen konnte, aber es ist mir gelungen. Nicht weil ich vergessen habe, was passiert ist, sondern weil ich gelernt habe, dass Verzeihen nichts anderes ist als zu akzeptieren, dass wir die Vergangenheit nicht mehr verändern können.

Und trotzdem hat meine Selbstliebe, die Akzeptanz meines Körpers und mein Sexleben lange darunter gelitten.

Doch auf meinem Weg zur Selbstliebe, vor allem in den vergangenen fünf Jahren, habe ich eine neue, sehr tiefe Beziehung zu meinem Körper aufgebaut. Nicht nur, dass ich Sex liebe, kommunizieren kann, was ich möchte und Masturbation eine Selbstverständlichkeit ist, ich kann auch darüber sprechen ohne mich zu schämen! Und das konnte ich viele Jahre nicht.

Du kannst vieles, das dir in deinem Leben widerfährt, überwinden, selbst wenn du dir im Moment noch nicht vorstellen kannst, dass dir das gelingen kann.

Und: Du kannst lernen dich selbst zu lieben – nicht nur auf der körperlichen, sondern auch auf der emotionalen, mentalen und spirituellen Ebene.

Meditation, Achtsamkeit und Dankbarkeit – meine täglichen Begleiter

Manchmal frage ich mich wie ich (über)leben konnte, bevor ich diese drei Elemente in meinen Tag integriert habe.

Wir stehen morgens auf, gehen duschen, putzen Zähne und reinigen unseren Körper. Das lernen wir von klein auf. Leider lernen wir nicht die mindestens genauso bedeutsame Reinigung unserer Gedanken. Wusstest du, dass wir zwischen 60.000 und 90.000 Gedanken pro Tag denken? Und noch viel wichtiger: 96% dieser Gedanken sind immer die gleichen! Du kannst dir jetzt sicher vorstellen, was diese Tatsache mit dir macht – nämlich immer das Gleiche, und wir wundern uns, dass sich unser Leben nicht verändert.

Ich habe 16 Jahre lang geraucht, 29 Jahre lang Fleisch gegessen und meinen Körper so gut wie nicht bewegt. Ich habe mich in meinen Selbstgesprächen so dermaßen fertig gemacht, dass es kein Wunder war, dass ich mich miserabel, depressiv und verloren gefühlt habe. Seitdem ich das verändert habe und einfach achtsam mit meinem Körper und mir umgehe, hat sich mein Leben fundamental verändert.

Hast du dir schon mal überlegt wie dankbar du sein kannst, dass du dieses Leben geschenkt bekommen hast? Ich habe es jahrelang als selbstverständlich gesehen. Ich habe auch niemals darüber nachgedacht wie dankbar ich sein kann, dass ich in Deutschland geboren bin, dass ich gesund bin, eine Familie und Freunde habe. Dass es mir sehr gut geht und dass alles was ich mir wünsche und noch nicht habe, Luxusprobleme sind. Sei dankbar und trainiere dich darauf zu sehen, was du hast und nicht auf das, was ‚dir fehlt‘.

Der einzige Grund warum ich dieses einschneidende Erlebnis und meine Trennung überwinden konnte (und heute sagen kann, dass meine Trennung das Beste war, das mir passieren konnte), liegt daran, dass ich mich auf den Weg zu mir selbst gemacht habe. Ich habe gelernt mich selbst zu lieben und eine tiefe Verbindung zu mir aufzubauen.

Und weil ich immer wieder sehe wie viel Leid – vor allem bei der Partnersuche und in Partnerschaften – ein Mangel an Selbstliebe schafft, liegt es mir am Herzen, dich auf deinem Weg zu dir selbst zu begleiten und dich dabei zu unterstützen dein bestes Selbst zu werden, sodass du entweder deinen passenden Partner finden oder deine Partnerschaft, in der du unglücklich bist, von Grund auf verändern kannst ♡

Das tue ich mit meinem Coaching, meinen Workshops und meinem Bootcamp.

Vergiss nicht:

Deine Lebenszeit ist begrenzt. Wie lange willst du noch warten, um endlich du zu sein und deinen passenden Partner zu finden?

Pin It on Pinterest

Share This

3 DINGE, DIE DU HEUTE NOCH TUN KANNST, UM DEINEM PARTNER EINEN SCHRITT NÄHER ZU KOMMEN

- Jetzt kostenlos Workbook downloaden -

You have Successfully Subscribed!